Weihnachten ist eine Zeit, wenn wir essen und essen…. und gleich um die Ecke steht Jahreswechsel. Frauen haben schöne Kleindungen, Herren schöne Gewande. Nach Weihnachten können Klamotten zu klein sein. Die Menschen nehmen zwischen Neujahr und Weihnachten und nicht zwischen Weihnachten und Neujahr zu. Ich habe ein paar Räte.  Dank diese Räte können Sie zusätzliche Kilogramme vermeiden.

imagesEin im Ofen gegarter und mit vielen frischen Kräutern gefüllter ganzer Fisch, beispielsweise Forelle, Lachs oder Zander ist ein luxuriöser Hochgenuss für den Gaumen am Weihnachtsabend und schützt zudem das Herz – für viele weitere wunderbare Weihnachtsfeste.

Das Gemüse kann sich auf dem Teller ruhigen Gewissens häufen: Es ist ein idealer Sattmacher und enthält lebenswichtige Nähr- und Inhaltsstoffe, die fit halten. Doch Vorsicht vor fettigen Sahnesoßen!

Anisplätzchen, Baseler Leckerli, Springerle, Pfeffernüsse und Baiser-Plätzchen sind ein schlanker Knuspergenuss, swieta_wigilia_potrawy_oplatek_stock_640denn sie haben weitaus weniger Kalorien als Spritzgebäck und Co.

Es müssen nicht immer Kuchen und Plätzchen sein! Bratäpfel mit Rosinen, Zimt und etwas Nelke belasten das Kalorienkonto nicht so stark und sind eine gesunde und leckere Alternative. Plus: Zimt kurbelt den Stoffwechsel an und senkt den Blutzucker!d4cad463e03fe2a5e9cd1c8da0a4fb29,51,12,0-154-787-479-0


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.